Ausbildungslehrgang - Zugführer im Bevölkerungsschutz

Im Lehrgang Zugführer im Bevölkerungsschutz werden die zentralen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zum Führen von Zügen (3-5 Gruppen) vermittelt.

Der Kurs konzentriert sich auf die wichtigsten Aufgaben in den Handlungsfeldern "Führen im Alltag", "Führen im Einsatz des Katastrophenschutz", "Führen in kritischen Einsatzsituationen", "Führen im Einsatz bei geplanten (Groß-)Veranstaltungen" und auf die Ebene Zugführer angepasst "Administration, Bewirtschaftung einer Einheit, Ressourcenmanagement".

Lehrgangsinhalte:

Zentrale Inhalte des Kurses sind z.B.:

-Personalmanagementaufgaben

-Sicherheit und Gesundheitsschutz

-Planung von Übungen (Ebene Zug)

-Der Zugtrupp als Managementinstrument

-Erkundungswesen

-Einrichtung und Betrieb: Bereitstellungsräume, Lotsenstellen, Anlaufpunkte für Spontanhelfer…

-Ethik im Einsatz

-Spezielle Einsatzlagen

-Taktische Kommunikation/Krisenkommunikation

KURSBESCHREIBUNG

Im Lehrgang Gruppenführer im Bevölkerungsschutz werden die zentralen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zum Führen von Gruppen (Helferstärke zwischen 6-12) vermittelt.

Der Kurs konzentriert sich auf die zentralen Aufgaben in den Handlungsfeldern "Führen im Alltag", "Führen im Einsatz des Katastrophenschutz", "Führen in kritischen Einsatzsituationen", "Führen im Einsatz bei geplanten (Groß-)Veranstaltungen" und auf die Ebene Gruppenführer angepasst "Administration, Bewirtschaftung einer Einheit, Ressourcenmanagement".

Lehrgangsinhalte:

Zentrale Inhalte des Kurses sind z.B.:

-Rollen und Aufgaben als GruppenführerIn

-Aspekte der Menschenführung auf der Ebene "Gruppe"

-Der/die GruppenführerIn als Ausbilderin

-Strukturen von Gruppen und Führungsorganisation im Einsatz

-Grundlagen des Bevölkerungsschutzes

-Planung und Durchführung von Sanitätswachdiensten auf der Ebene "Gruppe" / Schnittstellen zum Bevölkerungsschutz

Lehrgangsumfang:

Der Lehrgang gliedert sich in einen verpflichtenden eLearning Teil und eine Präsenzphase. Der Gesamtumfang des Kurses beträgt 70 Unterrichtseinheiten.

Umfang eLearning-Phase: 20 UE

Umfang Präsenzphase: 50 UE an sechs Lehrgangstagen

Fortbildung für Führungskräfte –

Grundlagen der Stabsarbeit

In dem Kurs werden grundlegende Kenntnisse über die Aufgaben, den Aufbau, die Gliederung und die Arbeitsweise von stabsmäßig arbeitenden Führungsstellen vermittelt. Die Teilnehmer/-innen werden zudem dazu befähigt, in einer Führungs-stelle mitzuwirken und eigenständig Stabsbe-reiche zu übernehmen.

Lehrgangsinhalte:

Zentrale Inhalte des Kurses sind z.B.:

  • Grundlagen des Bevölkerungsschutzes

  • Führungssystem

  • Führungsorganisation

  • Führungsvorgang

  • Führungsmittel

  • Informationsmanagement

  • Aufbau und Gliederung von Stäben

  • Aufgaben im Sachgebiet 1 – Personal/Innerer Dienst

  • Aufgaben im Sachgebiet 2 – Lage

  • Aufgaben im Sachgebiet 3 – Einsatz / Aufgaben von Fachberater/innen

  • Aufgaben im Sachgebiet 4 – Logistik

  • Planübung



Ausbildungslehrgang - Zugführer im Bevölkerungsschutz

Im Lehrgang Zugführer im Bevölkerungsschutz werden die zentralen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zum Führen von Zügen (3-5 Gruppen) vermittelt.

Der Kurs konzentriert sich auf die wichtigsten Aufgaben in den Handlungsfeldern "Führen im Alltag", "Führen im Einsatz des Katastrophenschutz", "Führen in kritischen Einsatzsituationen", "Führen im Einsatz bei geplanten (Groß-)Veranstaltungen" und auf die Ebene Zugführer angepasst "Administration, Bewirtschaftung einer Einheit, Ressourcenmanagement".

Lehrgangsinhalte:

Zentrale Inhalte des Kurses sind z.B.:

-Personalmanagementaufgaben

-Sicherheit und Gesundheitsschutz

-Planung von Übungen (Ebene Zug)

-Der Zugtrupp als Managementinstrument

-Erkundungswesen

-Einrichtung und Betrieb: Bereitstellungsräume, Lotsenstellen, Anlaufpunkte für Spontanhelfer…

-Ethik im Einsatz

-Spezielle Einsatzlagen

-Taktische Kommunikation/Krisenkommunikation

KURSBESCHREIBUNG

Im Lehrgang Gruppenführer im Bevölkerungsschutz werden die zentralen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zum Führen von Gruppen (Helferstärke zwischen 6-12) vermittelt.

Der Kurs konzentriert sich auf die zentralen Aufgaben in den Handlungsfeldern "Führen im Alltag", "Führen im Einsatz des Katastrophenschutz", "Führen in kritischen Einsatzsituationen", "Führen im Einsatz bei geplanten (Groß-)Veranstaltungen" und auf die Ebene Gruppenführer angepasst "Administration, Bewirtschaftung einer Einheit, Ressourcenmanagement".

Lehrgangsinhalte:

Zentrale Inhalte des Kurses sind z.B.:

-Rollen und Aufgaben als GruppenführerIn

-Aspekte der Menschenführung auf der Ebene "Gruppe"

-Der/die GruppenführerIn als Ausbilderin

-Strukturen von Gruppen und Führungsorganisation im Einsatz

-Grundlagen des Bevölkerungsschutzes

-Planung und Durchführung von Sanitätswachdiensten auf der Ebene "Gruppe" / Schnittstellen zum Bevölkerungsschutz

Lehrgangsumfang:

Der Lehrgang gliedert sich in einen verpflichtenden eLearning Teil und eine Präsenzphase. Der Gesamtumfang des Kurses beträgt 67 Unterrichtseinheiten.

Umfang eLearning-Phase: 15 UE

Umfang Präsenzphase: 52 UE an sechs Lehrgangstagen

BEGINN der eLearning-Phase: 06. September 2018

KURSBESCHREIBUNG

Im Lehrgang Gruppenführer im Bevölkerungsschutz werden die zentralen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zum Führen von Gruppen (Helferstärke zwischen 6-12) vermittelt.

Der Kurs konzentriert sich auf die zentralen Aufgaben in den Handlungsfeldern "Führen im Alltag", "Führen im Einsatz des Katastrophenschutz", "Führen in kritischen Einsatzsituationen", "Führen im Einsatz bei geplanten (Groß-)Veranstaltungen" und auf die Ebene Gruppenführer angepasst "Administration, Bewirtschaftung einer Einheit, Ressourcenmanagement".

Lehrgangsinhalte:

Zentrale Inhalte des Kurses sind z.B.:

-Rollen und Aufgaben als GruppenführerIn

-Aspekte der Menschenführung auf der Ebene "Gruppe"

-Der/die GruppenführerIn als Ausbilderin

-Strukturen von Gruppen und Führungsorganisation im Einsatz

-Grundlagen des Bevölkerungsschutzes

-Planung und Durchführung von Sanitätswachdiensten auf der Ebene "Gruppe" / Schnittstellen zum Bevölkerungsschutz

Lehrgangsumfang:

Der Lehrgang gliedert sich in einen verpflichtenden eLearning Teil und eine Präsenzphase. Der Gesamtumfang des Kurses beträgt 62 Unterrichtseinheiten.

Umfang eLearning-Phase: 10 UE

Umfang Präsenzphase: 52 UE an sechs Lehrgangstagen

BEGINN der eLearning-Phase: 11. August 2018

KURSBESCHREIBUNG

Im Lehrgang Gruppenführer im Bevölkerungsschutz werden die zentralen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zum Führen von Gruppen (Helferstärke zwischen 6-12) vermittelt.

Der Kurs konzentriert sich auf die zentralen Aufgaben in den Handlungsfeldern "Führen im Alltag", "Führen im Einsatz des Katastrophenschutz", "Führen in kritischen Einsatzsituationen", "Führen im Einsatz bei geplanten (Groß-)Veranstaltungen" und auf die Ebene Gruppenführer angepasst "Administration, Bewirtschaftung einer Einheit, Ressourcenmanagement".

Lehrgangsinhalte:

Zentrale Inhalte des Kurses sind z.B.:

-Rollen und Aufgaben als GruppenführerIn

-Aspekte der Menschenführung auf der Ebene "Gruppe"

-Der/die GruppenführerIn als Ausbilderin

-Strukturen von Gruppen und Führungsorganisation im Einsatz

-Grundlagen des Bevölkerungsschutzes

-Planung und Durchführung von Sanitätswachdiensten auf der Ebene "Gruppe" / Schnittstellen zum Bevölkerungsschutz

Lehrgangsumfang:

Der Lehrgang gliedert sich in einen verpflichtenden eLearning Teil und eine Präsenzphase. Der Gesamtumfang des Kurses beträgt 62 Unterrichtseinheiten.

Umfang eLearning-Phase: 10 UE

Umfang Präsenzphase: 52 UE an sechs Lehrgangstagen


KURSBESCHREIBUNG

Zielgruppe:

Zielgruppe sind Helferinnen, die die Aufgabe Leiterin / Leiter Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV), sowie Fachberaterin / Fachberater PSNV wahrnehmen oder zukünftig wahrnehmen sollen.

Teilnahmevoraussetzung(en):

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer  sollen die Ausbildung PSNV abgeschlossen haben und über die Qualifikation Zugführer verfügen.

Darüber hinaus ist ausreichende Einsatzerfahrung im Bereich PSNV obligatorisch.

Kursziele:

Im Kurs werden Kenntnisse über die Einbindung der PSNV in die Gefahrenabwehr, insbesondere die Führungsorganisation unterhalb und oberhalb der Katastrophenschwelle vermittelt. Darüber hinaus werden vertiefte Kenntnisse über die Strukturen der PSNV vermittelt und anhand von Fallbeispielen die Aufgaben der PSNV und der Führungskräfte PSNV, sowie verschiedene Interventionsstrategien diskutiert.

Kursinhalte:

LA 1 Einführung

LA 2 Einsatzgrundlagen

LA 3 Führungskompetenz

LA 4 Rechtsgrundlagen und Zuständigkeiten

LA 5 Aufgabenspektrum Leiter PSNV

LA 6 PSNV in komplexen Gefahren- und Schadenslagen

LA 7 Einsatzvorbereitung

Kursumfang/-Organisation:

Der Inhalt und der Lehrgansumfang orientieren sich am Curriculum der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Der Kursumfang beträgt 48 - 50 Unterrichtseinheiten verteilt auf fünf Lehrgangstage, die als Wochenendveranstaltungen angeboten werden:

H PSNV 18/01

Sa., 14.04.2018, 09 - 17 Uhr

So., 15.04.2018, 09 - 17 Uhr

Sa., 28.04.2018, 09 – 17 Uhr

So., 29.04.2018, 09 - 17 Uhr

So., 06.05.2018, 09 - 17 Uhr

Hinweis:

Die Kursorganisation und –dokumentation erfolgen über die Lernplattform der Johanniter-Akademie (http://www.joak-elearning.de/).

Nach verbindlicher Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten per e-Mail zugesandt.

Ausstattung für den Lehrgang:

Modern ausgestattete Lehrräume (OHP, Diaprojektion, Video, Moderatorentafeln)

Ausbildungsgebühr:

450,00 € (keine Unterbringung enthalten)


KURSBESCHREIBUNG

Zielgruppe:

Der Kurs "Grundlagen der Stabsarbeit" richtet sich an FachberaterInnen in Stäben von Bedarfsträgern, Sachgebietsleiter in Führungsgruppen, VerbandsführerInnen und ZugführerInnen, die sich im Bereich stabsmäßiger Führung weiterbilden wollen.

Teilnahmevoraussetzung(en):

Als TeilnehmerInnen kommen Führungskräfte mit abgeschlossener Ausbildung zur Zugführerin/zum Zugführer in Frage.

Die Bereitschaft sich selbständig in Kursinhalte (e-Learning) einzuarbeiten, wird vorausgesetzt.

Kursziele:

In dem Kurs werden grundlegende Kenntnisse über die Aufgaben, den Aufbau, die Gliederung und die Arbeitsweise von stabsmäßig arbeitenden Führungsstellen vermittelt. Die Teilnehmerinnen werden zudem dazu befähigt, in einer Führungsstelle mitzuwirken und eigenständig Stabsbereiche zu übernehmen.

Kursinhalte:

-Grundlagen des Bevölkerungsschutzes

-Führungssystem

  -Führungsorganisation

  -Führungsvorgang

  -Führungsmittel

-Informationsmanagement

-Aufbau und Gliederung von Stäben

-Aufgaben im Sachgebiet 1 - Personal/Innerer Dienst

-Aufgaben im Sachgebiet 2 - Lage

-Aufgaben im Sachgebiet 3 - Einsatz / Aufgaben von FachberaterInnen

-Aufgaben im Sachgebiet 4 - Logistik

-Planübung

Kursumfang/-Organisation:

29 Unterrichtseinheiten davon zwei Lehrbriefe im Selbststudium mit jeweils 2,5 UE Workload.

Präsenztermine:

H GdSA 18/01

Fr., 27.04.2018, 19 - 22 Uhr

Sa., 28.04.2018, 09 - 17 Uhr

Fr., 04.05.2018, 19 - 22 Uhr

Sa., 05.05.2018, 09 - 17 Uhr


Hinweis:

Die Kursorganisation und –dokumentation erfolgen über die Lernplattform der Johanniter-Akademie (http://www.joak-elearning.de/).

Nach verbindlicher Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten per e-Mail zugesandt.

Ausbildungsgebühr:

410,00 € (keine Unterbringung enthalten)